Parfüm für Männer – welcher Duft ist der richtige?

Parfüm für Männer – welcher Duft ist der richtige?

14. August 2018 Aus Von Redaktion

Parfüm selbst kreieren und herstellen ist ein schönes Hobby. Die Parfüms sind jedoch nicht nur beliebte Geschenke für die Damen, auch die Herren im Freundes- und Bekanntenkreis freuen sich über ein individuelles Parfüm. Aber welcher Duft ist der Richtige? Welches Parfüm passt zu welchem Typ? Ist ein frischer Duft etwas für den sportlichen Mann und welche Düfte sind ideal für einen Mann, der extravagant ist?

Diese Düfte lieben sportliche Männer

Männer, für die der tägliche Sport zum Alltag gehört, lieben meist einen kraftvollen, aber auch herben Duft. Für die nötige Frische sorgt Ingwer und für die herbe Note entweder die Wacholderbeere oder ein Tabak-Aroma. Um diese Note ein wenig aufzulockern, kann Lavendel oder Vanille zum Einsatz kommen, die den sportlichen Duft weicher machen. Für Frische sorgen auch die Mandarine oder die Zitrone. Wenn ein bisschen mehr Temperament gewünscht wird, sollten Koriander und rosa Pfeffer zu den Aromen gehören. Echte Klassiker sind Patschuli und Zedernholz, sie peppen den Duft auf. Das Ergebnis ist ein würziger, stets kraftvoller Duft, der bei Frauen besonders gut ankommt.

Das mögen maskuline Männer

Männer, die ihre Freiheit lieben, verbringen gerne einen Abenteuerurlaub und sind mit dem Motorrad unterwegs. Diese Männer sind cool und genauso so ist auch ihr Lieblingsduft. Starke Aromen wie Minze oder Lavendel sollte ein Parfüm für diesen Typ Mann enthalten. Für eine erfrischende Natürlichkeit sorgt die Zitrone, abgerundet wird das Ganze mit dem Duft heller Hölzer oder auch mit Amber. Maskuline Männer schätzen den Duft von Natur und Freiheit, daher sind alle holzigen Noten immer eine gute Wahl.

Der passende Duft für den Business-Mann

Der Business-Mann ist erfolgsverwöhnt, er liebt Anzüge nach Maß und was seinen Lieblingsduft angeht, so setzt er auf die klassischen Akzente. Bergamotte, Kardamom und Pfeffer sorgen mit ihrem Aroma für Seriosität, jedoch dürfen es auch gerne ungewöhnliche Aromen sein. Iris und Vetiver sind bekannt für einen starken, einnehmenden Duft voller Energie. Auch Amber, grüner Tee und weißer Moschus passen zu diesen erfolgreichen Männern. Für eine leicht süßliche Note sorgen Jasmin und Rosmarin, aber auch Sandelholz und Moschus. Ein selbst kreierter Duft aus diesen Aromen ist perfekt für einen langen Tag im Büro.

Welches Parfüm liebt der Abenteurer?

Alle Männer, die das Besondere, den Adrenalinschub und die Grenzerfahrung lieben, bevorzugen beim Parfüm das Extravagante. Die Alaska-Zeder sollte daher ebenso im Spiel sein, wie auch der Duft der Zypresse und der Grapefruit. Würzige, starke Düfte stehen für den extravaganten Mann im Fokus, der das Abenteuer liebt. Pfeffer wie auch die Mandarine, die Orange oder die Bergamotte machen den Duft exotisch. Magnolien runden zusammen mit Freesien und Jasmin das Parfüm blumig ab.

Fazit

Hobby-Parfümeure, die mit einem Herrenduft ein ganz persönliches Geschenk machen wollen, sollten sich denjenigen, der beschenkt wird, genau ansehen. Was hat er für Hobbys? Ist er sportlich oder eher elegant? Nur wer sich gut informiert, kann einen Duft designen, der auch tatsächlich zum Typ des Beschenkten passt. Ist die richtige Zusammensetzung gefunden, dann entsteht ein individuelles und auch einzigartiges Parfüm, das es so kein zweites Mal gibt.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Med_Photo_Studio

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen
Redaktion

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von www.parfum-selbermachen.de
Redaktion